Internet

Websites down: Diverse Seiten nach Störung nicht erreichbar

Nutzer von Amazon, Spotify und Co. bekamen heute vielerorts Fehlermeldungen.

Nutzer von Amazon, Spotify und Co. bekamen heute vielerorts Fehlermeldungen.

Berlin.  Die Internetseiten von mehreren großen Medien und Unternehmen waren am Donnerstagabend nicht erreichbar. Das waren die Hintergründe.

Diverse Unternehmen in Deutschland und auch international hatten am frühen Donnerstagabend massive Probleme mit ihren Internetseiten. Wie der britische "Independent" schreibt, funktionierte sogar ein großer Teil des Internets wegen eines weit verbreiteten Ausfalls verschiedener Websites und Apps nicht mehr.

Davon betroffen waren oder Websites von großen Firmen und Medien: Dazu zählten in Deutschland beispielsweise das Nachrichtenportal "Focus Online", "rtl.de", "Idealo.de", die Seite der Großbank HSBC und viele weitere Internetpräsenzen. Auch "stern.de" meldete Probleme. Zumindest zeitweise war auch die mobile Website von "Bild" nicht verügbar.

Websites nicht abrufbar: Störung liegt wohl an Anbieter Akamai

Wie die Seite "allestoerungen.de" schreibt, habe das Unternehmen Akamai einen großen Ausfall. Der Web-Dienstleister ist einer der weltweit größten Anbieter für die Auslieferung und Beschleunigung von Online-Anwendungen und -Inhalten.

Demnach hat es wohl Probleme bei einem sogenannten Service Edge DNS gemeldet. Dieser Dienst sorgt unter anderem dafür, dass Websites angesteuert werden können und vor Überlastungs-Attacken, sogenannten DDoS-Angriffen, geschützt werden. Das führte auch dazu, dass der Dienst TikTok vorübergehend nicht funktionierte.

Erst Anfang Juni waren bereits zahlreiche Websites weltweit nach einer Störung beim Cloud-Dienst Fastly rund eine Stunde nicht erreichbar gewesen. Damals betroffen waren unter anderem die Seite der britischen Regierung, die Plattform Reddit sowie die Nachrichtenportale des "Guardian", der "New York Times", der "Financial Times" und der französischen Zeitung "Le Monde".(les/dpa)

Mehr in Kürze

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder