Wird der Traum vom „authentischen“ Fliegen endlich wahr?

Eickenrode.  Drei junge Männer haben ihren Prototyp des „One Man Octocopters“ in einer Garage in Eickenrode gebaut. Das Ziel: Reinsetzen und losfliegen.

Der Beginn einer großen Erfindung in einer Garage? In diesem Fall in Eickenrode in der Gemeinde Edemissen. Dort zeigen (von links) Noah Boroske (22) und David Kastner (22) den Prototypen ihres Fluggerätes. Der sieht aus wie eine überdimensionierte Flugdrohne mit einem Autositz. Darauf soll der Pilot Platz nehmen und den „Octocopter“, ganz leicht, mit einer Fernsteuerung (wie bei den kleinen Flugdrohnen) steuern. Den ersten Test hat das Ein-Mann-Fluggerät längst bestanden.

Der Beginn einer großen Erfindung in einer Garage? In diesem Fall in Eickenrode in der Gemeinde Edemissen. Dort zeigen (von links) Noah Boroske (22) und David Kastner (22) den Prototypen ihres Fluggerätes. Der sieht aus wie eine überdimensionierte Flugdrohne mit einem Autositz. Darauf soll der Pilot Platz nehmen und den „Octocopter“, ganz leicht, mit einer Fernsteuerung (wie bei den kleinen Flugdrohnen) steuern. Den ersten Test hat das Ein-Mann-Fluggerät längst bestanden.

Foto: Henrik Bode

Sie sprechen von ihrer Idee, die längst mehr – und seit und je ein Menschheitstraum ist – wie Pioniere, wie Ingenieure, wie Träumer, wie absolute Überzeugungstäter in Sachen Erfindungen. Wenn Noah Boroske (22) und David Kastner (22) über ihr selbst entwickeltes und selbst gebautes Fluggerät „One Man Octocopter“ sprechen, sprudeln die Fachformulierungen, englische Wörter und Begriffe wie „authentisch“, „Spaß“ oder „einfach“ nur so aus...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder