Männer geben sich in Peine als Polizeibeamte aus

Peine.  Falsche Polizisten haben in Peine zwei Jugendliche angesprochen. Die „echte“ Polizei warnt nun vor solchen Tätern.

Falsche Polizisten wollten zwei Jugendliche stoppen.

Falsche Polizisten wollten zwei Jugendliche stoppen.

Foto: Florian Kleinschmidt / BestPixels.de

„Halt Polizei“ – so sind zwei Jugendliche in der Peiner Dieselstraße aus einem dunklen Auto heraus von „falschen Polizisten“ angesprochen worden. Der Vorfall ereignete sich, wie die Polizei jetzt meldete, bereits am frühen Sonntagmorgen – gegen 2 Uhr.

Im Zweifel den Notruf wählen

Die beiden jungen Männer seien daraufhin geflüchtet. Die Polizei wolle nun an diesem Sachverhalt deutlich machen, dass Polizeibeamte, die in zivil eingesetzt seien, sich immer gegenüber den zu kontrollierenden Personen mittels eines Polizei-Dienstausweises ausweisen müssten. „Derzeit handelt es sich dabei um ein grünes und mit Lichtbild des Inhabers versehenes Dokument. Im Zweifel können Sie jederzeit den Notruf 110 wählen“, heißt es in der Mitteilung der Beamten weiter.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder