Glätte

Glätteunfall: Auto überschlägt sich zwischen Woltorf und Peine

| Lesedauer: 2 Minuten
Im Landkreis Peine hat einsetzendes Winterwetter viele Autofahrer überrascht. Die Glätte sorgte für zahlreiche Unfälle.

Im Landkreis Peine hat einsetzendes Winterwetter viele Autofahrer überrascht. Die Glätte sorgte für zahlreiche Unfälle.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Peine.  Gleich mehrere Glätte-Unfälle ereigneten sich am Donnerstagnachmittag im Kreis Peine. Nicht alle gingen glimpflich aus.

Mit dem einsetzenden Schneefall und Straßenglätte haben sich am Donnerstaggleich mehrere Verkehrsunfälle im Landkreis Peine ereignet. Es begann schon am Nachmittag: gegen 15 Uhr kam ein 21-Jähriger mit seinem Auto von der schneeglatten K23 bei Schmedenstedt ab. Wie die Polizei berichtet, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und rutschte in einen Straßengraben. Dabei blieb er unverletzt, sein Auto musste abgeschleppt werden.

Deutlich schlimmer endete es für einen 20-Jährigen zwischen Woltorf und Peine: Auf glatter Fahrbahn kam er von der Straße ab und überschlug sich mehrfach auf dem Feld. Die Feuerwehr musste den Mann aus dem Wrack befreien und schwerletzt ins Klinikum transportieren. Der Wagen erlitt einen Totalschaden.

Überholmanöver auf glatter B214 endet im Krankenhaus

Nicht einmal zwei Stunden später kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B214 kurz vor dem Hillerser Kreisel. Eine 28-Jährige aus Celle entschied sich auf der glatten Straße zu überholen, sie kam von der Straße ab und stieß gegen einen Baum. Auf der Seite kam ihr Mercedes zum Liegen. Die Feuerwehr musste die Fahrerin aus dem Wagen befreien. Lebensbedrohlich verletzt kam sie per Rettungswagen in ein Braunschweiger Klinikum. Die B214 musste während der Unfallaufnahme für eine Stunde vollgesperrt werden.

Vechelder verletzt sich schwer – Landwirt zieht Unfallwagen vom Acker

Der nächste Einsatz führte die Polizei nach Sierße. Am Ortseingang war um 17.15 Uhr ein Transporter auf der B65 in den Gegenverkehr gerutscht und stieß gegen einen Passat. Der Passat-Fahrer aus Vechelde erlitt bei dem Frontalzusammenstoß schwere Verletzungen und musste ins Klinikum Peine eingeliefert werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Auch bei Wierthe kam es zu einem Glätte-Unfall. An der Einmündung L473/ L475 verlor ein Mann die Kontrolle über sein Auto und rutschte auf einen Acker. Der Mann blieb unverletzt, sein Auto erlitt keinen Schaden. Ein Landwirt zog den Wagen mit einem Traktor vom Acker.

Gegen 21.45 Uhr konnte eine Frau aus Peine ihren Wagen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Vor der Kreuzung Schwarzer Weg/ Duttenstedter Straße fuhr sie trotz Bremsmanöver in ein wartendes Auto an der Ampel. Alle Personen blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 4000 Euro.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder