Guten Morgen

Sommerloch entspannt nicht

Über Baustellen auf den Straßen ärgert man sich immer – auch oder gerade während der Ferien.

Ferien ist Sperrenzeit. Klar, wenn wegen Ferien und Urlaubs weniger Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sind, ist es keine schlechte Zeit, diese zu sanieren usw. Aber es gibt eben Menschen, die nicht nur „unterrichtsfreie Zeit“ haben, sondern gar keine Ferien oder Urlaub in diesen Wochen. Die werden dann quasi dafür bestraft, dass sie im heimischen Revier bleiben und dort mit ihren Autos unterwegs sind. Übrigens: Auch Journalisten machen Urlaub, aber das oft genannte „Sommerloch“ habe ich nie so richtig verstanden und schon gar nicht als Entspannung empfunden in unserem Job. Es sind weniger Redakteure da, es passiert weniger und es kommt weniger rein an Nachrichtenlage. Aber das führt nicht die Bohne zum Däumchendrehen in den Redaktionen. Als Thema bieten sich aber weiter die Straßenbaustellen an...

=fn?Ibcfo Tjf Gsbhfo pefs Bosfhvohfo@ Tdisfjcfo Tjf bo =tqbo dmbttµ#fnbjm#?=b isfgµ#nbjmup;bsof/hspinbooAgvolfnfejfo/ef#?bsof/hspinbooAgvolfnfejfo/ef=0b?=0tqbo?=0fn?

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder