Straßensanierung – Anwohner in Klein Lafferde sauer

Klein Lafferde.  Sie wollen nicht an den Kosten beteiligt werden, wenn der Oberger Weg zur Zufahrt für das Baugebiet und weil er oft von Landwirten genutzt wird.

Am Oberger Weg in Klein Lafferde soll ein Baugebiet entstehen. Anlieger sind verärgert, dass sie deswegen an den Kosten für die spätere Sanierung der Straße beteiligt werden sollen. Am Donnerstag, 14. Februar, gibt es eine Information durch die Gemeindeverwaltung.

Am Oberger Weg in Klein Lafferde soll ein Baugebiet entstehen. Anlieger sind verärgert, dass sie deswegen an den Kosten für die spätere Sanierung der Straße beteiligt werden sollen. Am Donnerstag, 14. Februar, gibt es eine Information durch die Gemeindeverwaltung.

Foto: Arne Grohmann

Wieder einmal geht es um die gefühlte Gerechtigkeit bei einer Straßensanierung, an deren Kosten die Anlieger beteiligt werden. Diesmal steht der Oberger Weg in Klein Lafferde im Fokus. Marc Herrmann spricht für einige Anlieger und fasst zunächst zusammen: „In Klein Lafferde soll ein Neubaugebiet entstehen, welches über den Oberger Weg angefahren werden soll. Der soll, nach Plänen der Gemeinde Lengede, in dem Zuge saniert werden....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder