Bundestagswahl

Britta Ernst: Das ist die Frau von SPD-Kandidat Olaf Scholz

| Lesedauer: 3 Minuten
Wahl-Poker: Scholz und Laschet wollen Kanzler werden

Wahl-Poker: Scholz und Laschet wollen Kanzler werden

Nach dem äußerst knappen Ergebnis bei der Bundestagswahl wollen sowohl SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz als auch Unions-Pendant Armin Laschet die nächste Bundesregierung bilden. Vieles wird jetzt vom Verhalten der kleineren Parteien abhängen. FDP-Chef Christian Lindner geht schon einmal auf die Grünen zu.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Olaf Scholz (SPD) will Bundeskanzler werden. Sollte ihm das glücken, würde auch seine Frau in den Fokus rücken. Das ist Britta Ernst.

SPD-Kandidat Olaf Scholz hat und die SPD haben die Bundestagswahl für sich entschieden. Nun hofft Scholz auf eine Koalition mit Grünen und FDP – und den Einzug ins Kanzleramt. Die Rolle von Angela Merkels Mann Joachim Sauer würde dann Scholz' Ehefrau Britta Ernst übernehmen.

Britta Ernst (60) und ihren Partner Olaf Scholz (63) verbindet nicht nur die Ehe, sondern auch der Beruf. Genau wie der derzeitige Vizekanzler und Finanzminister ist auch seine Frau Politikerin in der SPD. Seit 2017 ist Britta Ernst in Brandenburg Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, vorher hatte sie dieses Amt bereits in Schleswig-Holstein inne.

Scholz' Partnerin Britta Ernst: Seit über 40 Jahren in der SPD

Dass seine Frau auch im Falle einer Kanzlerschaft weiterarbeite, steht für Olaf Scholz außer Frage. Als er in der Gesprächsreihe "Brigitte live" darauf angesprochen wurde, zeigte er sich entrüstet. Seine Frau sei eine großartige Politikerin – deshalb empöre ihn auch die Frage, ob sie weiterarbeiten würde, wenn er Kanzler würde, sagte er.

Britta Ernst, die 1961 in Hamburg zur Welt kam, ist bereits seit 1978 ein aktives Mitglied der SPD. Nach ihrem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Kauffrau für Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. Lange Zeit war Ernst Mitglied in der Hamburgischen Bürgerschaft bis sie in Schleswig-Holstein zur Ministerin für Schule und berufliche Bildung ernannt wurde und anschließend brandenburgische Bildungsministerin wurde. Britta Ernst ist außerdem die amtierende Vorsitzende der Kultusministerkonferenz.

Olaf Scholz über Britta Ernst: Sie bedeutet mir alles

1998 heirateten Britta Ernst und Olaf Scholz. Das kinderlose Paar lebt in Potsdam. Über seine Frau sagte Scholz: „Ich glaube, dass ich ein ganz anderer Mensch wäre, wenn ich nicht mit Britta Ernst verheiratet wäre.“ Sie ist Frühaufsteherin, er schläft lang, wenn es geht. Beide radeln gern. Seine Frau sei es auch gewesen, die ihn irgendwann sanft zum Abnehmen und damit zum Joggen gedrängt habe. Auf seiner Homepage schreibt er, seine Frau bedeute für ihn „alles“. Im „Spiegel“ sagt er: „Das Wichtigste im Leben ist die Liebe.“

Britta Ernst gilt als norddeutsch zurückhaltend, pragmatisch und unaufgeregt. Zu einer möglichen Kanzlerschaft ihres Mannes wollte sie sich bisher nicht äußern. Doch als Scholz 2011 Erster Bürgermeister in Hamburg wurde, zog sie sich dort aus der Landespolitik zurück. Der Schritt fiel ihr allerdings nicht leicht. „In keinem Bereich ist es richtig, dass Veränderungen bei einem Partner mit dem Verzicht des anderen begleitet werden“, schrieb sie damals. Zum Austausch in einer Partnerschaft gehöre für sie jedoch, dass sich die politischen Aufgaben nicht zu sehr überschnitten.

(csr)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder