Parteitag

Ampel: FDP stimmt Koalitionsvertrag mit über 92 Prozent zu

Lindner: Ampel-Koalitionsvertrag führt Deutschland nach vorne

Lindner: Ampel-Koalitionsvertrag führt Deutschland nach vorne

FDP-Chef Christian Lindner hat vor den Delegierten des Sonderparteitags um Zustimmung für den Ampel-Koalitionsvertrag mit SPD und Grünen im Bund geworben. "Es ist ein Koalitionsvertrag für eine Politik der Mitte, der unser Land nicht nach links rückt, sondern nach vorne führen will", sagte Linder in Berlin.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Nachdem die SPD bereits am Samstag dem Koalitionsvertrag zugestimmt hat, billigte am Sonntag auch der FDP-Parteitag das Ampel-Papier.

SPD und FDP sind der Bildung einer neuen Bundesregierung mit den Grünen am Wochenende mit großen Schritten nähergekommen.

Nachdem die SPD-Deligierten auf ihrem Parteitag bereits am Samstag dem Koalitionsvertrag zugestimmt hatten, wurde das Ampel-Papier am Sonntag auch von der FDP gebilligt.

FDP: Mehrheit für Ampel-Pläne

Mit mehr als 92 Prozent der Stimmen sprach sich eine große Mehrheit der FDP-Deligierten auf einem digitalen Parteitag für den 177-seitigen Vertrag aus. "Ich bin überzeugt davon: Dieses Land wird von dieser Koalition profitieren, ein neuer Aufbruch in Deutschland ist möglich", sagte FDP-Chef Christian Lindner, der in der neuen Bundesregierung Finanzminister werden soll.

Für SPD und FDP bedeutet die "Ampel" die erste Regierungszusammenarbeit auf Bundesebene seit dem Bruch der sozialliberalen Koalition 1982. Ein Dreierbündnis mit den Grünen gab es im Bund noch nie. Am Montag wollen die Grünen das Ergebnis ihrer Urabstimmung über den Koalitionsvertrag verkünden. (afp/dpa/fmg)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder