„Grünes Fliegen“ – Forscher fordert von Airlines mehr Ehrgeiz

Braunschweig.  TU-Professor Friedrichs: Finanzierung von Umweltprojekten durch Ticketpreis-Aufschläge reicht nicht aus. Er fordert „langfristige Lösungen“.

Auch Easyjet gehört zu den britischen Unternehmen, die sich verpflichteten, bis 2050 „emissionsfrei“ zu fliegen.

Auch Easyjet gehört zu den britischen Unternehmen, die sich verpflichteten, bis 2050 „emissionsfrei“ zu fliegen.

Foto: Owen Humphreys / dpa

Die Luftfahrt wächst wie kaum ein anderer Verkehrszweig. Alle 15 Jahre verdoppelt sich das Aufkommen weltweit. Angesichts dessen mutet es fast wie ein Ding der Unmöglichkeit an, den CO2-Ausstoß durch Flugzeuge in absehbarer Zeit auf null zu reduzieren. Genau dies hatte die britische...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: