Gitteraner Brandschützer rücken 24-mal aus

Gitter.  Zu 24 Einsätzen rückte die Feuerwehr Gitter im vergangenen Jahr aus. Das machte Ortsbrandmeister Harald Vogt während der Jahressitzung deutlich.

Die Feuerwehr Gitter ehrte und beförderte Mitglieder.

Die Feuerwehr Gitter ehrte und beförderte Mitglieder.

Foto: privat

Zu dieser begrüßte er unter anderem auch den Löschbezirksführer Süd, Dirk Bauer, und als Vertreter des Fachdiensts Feuerwehr, Meik Köchling, als Gäste.

Die 24 Einsätze, so Vogt, teilten sich auf in 16 Brände und 8 Hilfeleistungen. Im Jahresverlauf hätten die Brandschützer an zehn Lehrgängen teilgenommen und 152 weitere Dienst- und Ausbildungsveranstaltungen besucht. Auch für 2020 seien die Ausbildungsansprüche angepasst worden, um den Einsatzszenarien gerecht werden zu können, heißt es in der Mitteilung. Hier seien die gemeinsamen Übungen mit der Feuerwehr Salzgitter-Bad hervorzuheben.

Zufrieden zeigte sich Vogt demnach mit der Öffentlichkeitsarbeit der Wehr. Der Erfolg zeige sich unter anderem in sieben Neuaufnahmen.

Gruppenführer Steffen Sydow gab einen Einblick in die zahlreichen Ausbildungsdienste, betonte nochmal die Bedeutung einer fundierten Ausbildung und dass diese im kommenden Jahr nochmal durch die Mitarbeit im Bereich ABC-Einsatz erweitert werde. Wichtig sei zudem, das Dorfleben zu unterstützen. Hervorzuheben seien das Boßelturnier und das Weihnachtsmarktwochenende. Die Jugendfeuerwehr Gitter/Hohenrode besteht laut Mitteilung aus elf Mitgliedern – mit steigender Tendenz an Mädchen. Aus diesem Grund suche Jugendwart René Tommassini dringend nach einer Betreuerin für die Jugendlichen. Mit 36 Diensten in 2019 und dem 10. Platz im Bundeswettbewerb liege hinter der Jugendwehr ein erfolgreiches Jahr. Ein Mitglied sei in die aktive Wehr übernommen worden.

In der Kinderfeuerwehr Gitter/Hohenrode arbeiteten aktuell
16 Jungen und 5 Mädchen mit. In 17 Diensten sei dem Nachwuchs feuerwehrtechnisches Grundwissen vermittelt worden. Kinderfeuerwehrwart sei Sven Sydow. Ein Kind aus der Kinderfeuerwehr sei in die Jugendfeuerwehr gewechselt.

Horst Schönhofen wurde zum neuen Rechnungsprüfer gewählt. Es wurden Enric Breil zum Feuerwehrmann, Andre Beims zum Oberfeuerwehrmann, Corvin Jung zum Hauptfeuerwehrmann und stellvertretender Ortsbrandmeister Andreas Jung zum 1. Hauptlöschmeister befördert. Andreas Schrader und Christian Pohl erhielten für 25 Jahre das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbands Niedersachsen, Jürgen Link für 40 jährige Mitgliedschaft. 150-jähriges Bestehen feiert die Wehr vom 12. bis 14. Juni: Info unter www.ff-gitter.de.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder