Gruppe Weltkunst stellt bei Möbel Trautmann in Lebenstedt aus

Lebenstedt.  Zehn Künstler zeigen ihre Werke von Malerei bis Fotografie in der Möbelpräsentation in Lebenstedt. Bis zum 8. November ist ein Besuch möglich.

Das Foto zeigt (vorn, von links) Fatma Huy, Wilma Klein, Renate Kopyto und Gudrun Hanne sowie dahinter Bernhard Loch, Rafea Kaddour und Indra Bogdan vor ihren Gemälden.

Das Foto zeigt (vorn, von links) Fatma Huy, Wilma Klein, Renate Kopyto und Gudrun Hanne sowie dahinter Bernhard Loch, Rafea Kaddour und Indra Bogdan vor ihren Gemälden.

Foto: Martin-Winrich Becker

Noch bis zum Sonntag, 8. November, lädt Möbel Trautmann in Lebenstedt zu einer Ausstellung in seine Möbelpräsentation. Zehn Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Werke aus, innerhalb der Gruppe Weltkunst, der Wilma Klein voransteht. Das Spektrum reicht von Malerei bis Fotografie und vom Profi-Künstler bis zum künstlerischen Laien. Und auch die Stilrichtungen sind sehr vielfältig – von Neo-Realismus bis zu kunstfertigen Aquarellen und Fotografien.

Eine große Viefalt wird geboten

Bei Wilma Klein tauchen wir ein in kalligraphische, farbenfrohe Großformate und eine verwunschene Landschaft. Dazu gestaltet sie aber auch ihre eigenen Nanas. Bernhard Loch malt in jeder freien Minute und bedient zwei Genres – nämlich Bilder, die aussehen wie bleiverglaste Fenster, in denen Blumen und Tiere rotieren, und neorealistische Fantasielandschaften in rötlichem Ton. Yvonne Weber widmet sich malerisch Tieren in allen Facetten. Indra Bogdan arbeitet mit verschiedensten Materialien und fängt leichte, fantasievolle Momente ein, in die man vieles hineininterpretieren könnte.

Ein pastellfarbenes Meer

Ronny Knorr ist eigentlich ein weltweit anerkannter Grafitti-Künstler, der sich hier mit schlangenartigen Leuchttürmen, die dem Sonnenuntergang zustreben, vorstellt. Angelika Nolle ist mehr dem fantastischen Realismus zugewandt. Fantasievolle Gebilde schauen einen dabei aus den Bildern an. Ähnlich auch Renate Kopyto, deren Gemälde den Betrachter in ein pastellfarbenes Meer eintauchen lassen.

Auch syrische Landschaften

Ein Künstler ist der Syrer Rafea Kaddour, der in wunderschönen Aquarellen Landschaften auf das Papier zaubert und in Öl syrische Landschaften das Auge des Betrachters fesseln lässt. In ihrem eigenen Fotostudio lässt Gudrun Hanne mit Laien-Models digitale Fotos entstehen, die sich um Portraits einer Frau drehen und ein gestochen scharfes Foto mit dem Portrait eines Hundes. Und Fatma Huy lässt durch Aquarelle Blumen sprechen, die schöner nicht sein könnten.

Alles zwischen Möbeln, die teilweise mit der Kunst verschwimmen. Ein vorsichtiger Anfang einer Kunstausstellung in Salzgitter zu Corona-Zeiten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder