Fundtiere der Woche

Zwei Kaninchen aus Salzgitter suchen ein neues Zuhause

| Lesedauer: 2 Minuten
Die zwei Kaninchen Niko und Nika suchen ein neues Zuhause.

Die zwei Kaninchen Niko und Nika suchen ein neues Zuhause.

Foto: Tierheim / Benjamin Kozlowski

Salzgitter-Bad.  Ihr bisheriges Schicksal ist ungeklärt. Fest steht aber, dass Niko und Nika topfit und bereit für ein neues Zuhause sind.

Mit den zwei Kaninchen Niko und Nika sind zwei hoppelnde Gesellen ins Tierheim Salzgitter eingezogen, die ihr Leben in vollen Zügen genießen möchten und daher ein neues Zuhause suchen.

Die beiden Langohren wurden im Mai über die Feuerwehr als Fundtiere in die Obhut des Tierheims gegeben. Das Alter der kleinen Fellnasen lässt sich leider nicht bestimmen. Ob sie bewusst ausgesetzt wurden oder aus ihrem Außengehege ausgebüxt sind, steht in den Sternen.

Niko und Nika sind bereit für eine neue Familie – die beiden warten im Tierheim Salzgitter

Möglicherweise haben Niko und Nika bei einem Ausflug die Orientierung verloren und fanden nicht mehr zurück in ihr Zuhause. Oder sie gehören zu den Tieren, die während des Corona Lockdowns unüberlegt angeschafft wurden, um einen Zeitvertreib zu haben. Ganz egal, was sich zugetragen hat – fest steht: Nun wird es für das Duo Zeit, aus dem Tierheim auszuziehen und die weite Kaninchenwelt zu erkunden.

Zum wöchentlichen Fototermin saßen die Langohren friedlich in ihrem Gehege und mümmelten munter das eine oder andere Salatblatt. Dass Niko und Nika fotografiert wurden, schien sie nicht sonderlich zu interessieren. Im Gegenteil, sie drehten sich sogar spontan ins Profil, um sich dem Fotografen bestmöglich zu präsentieren. Diese Bilder waren also ganz schnell gemacht.

Die Kaninchen würden sich über ein Zuhause mit Platz und Außenhaltung freuen

Über gesundheitliche Beeinträchtigungen muss sich der künftige Besitzer oder die künftige Besitzerin der beiden Tiere keine Gedanken machen, denn das Hoppel-Duo ist topfit. Das Tierheim-Team aus Salzgitter-Bad beschreibt die beiden als sehr ruhige und entspannte Tiere, für die Stress offenbar ein Fremdwort ist.

Für unsere „Tiere der Woche“ wird jetzt ein Für-Immer-Zuhause gesucht, das über ausreichend Platz verfügt. Über eine Außenhaltung würden sich die beiden ganz bestimmt freuen, um sich den Wind durchs plüschige Fell wehen zu lassen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de