Sieben Kinder starben bei Spiel mit Munition in Salzgitter-Bad

Salzgitter-Bad.  Zeitzeuge Friedrich Piskulla erlebte das schlimme Unglück nach dem Zweiten Weltkrieg. Für Kinder war es eine schwere, gefährliche Zeit.

Schwer war die Kindheit in der Nachkriegszeit von 1945 bis 1955. Unser Foto wurde im vergangenen Jahr in einer Ausstellung im Schloss Salder gezeigt.

Schwer war die Kindheit in der Nachkriegszeit von 1945 bis 1955. Unser Foto wurde im vergangenen Jahr in einer Ausstellung im Schloss Salder gezeigt.

Foto: Stadt Salzgitter / Archiv

Zu Beginn des Krieges hörten wir im Radio viel über Siege und Heldentaten unserer Soldaten, und auch unsere Lehrer berichteten im Unterricht. Unsere Idole waren Fliegerasse, U-Boot-Leute, Afrika-Helden, Gebirgsjäger, „unsere heldenhafte“ Infanterie und Fallschirmjäger. Mit fortschreitender Kriegsdauer hörten wir immer seltener von unseren Lehrern von Siegen der deutschen Armeen und damit vom baldigen Frieden. Unsere Eltern wussten,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder