Voigt: "18 Jahre bei Eintracht sind eine Hausnummer“

Braunschweig.  In dieser Woche ist Schluss. Nach mehr als 18 Jahren verlässt Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt Fußball-Drittligist Eintracht Braunschweig.

Soeren Oliver Voigt hat am Donnerstag seinen letzten Tag als Geschäftsführer von Eintracht Braunschweig.

Soeren Oliver Voigt hat am Donnerstag seinen letzten Tag als Geschäftsführer von Eintracht Braunschweig.

Foto: Susanne Huebner / imago

Einen großen Abschied gibt es nicht. Eher still und heimlich geht bei Eintracht Braunschweig in diesen Tagen die Zeit von Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt zu Ende. Mehr als 18 Jahre war der 49-Jährige bei den Löwen, zehneinhalb davon als Chef der Kapitalgesellschaft. Von daher nahm Voigt am...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: