Boxen

Der deutsche Titel soll her für Nick Bier

Er will den DM-Titel in der nächsten Woche nach Gifhorn holen: Nick Bier (links).

Er will den DM-Titel in der nächsten Woche nach Gifhorn holen: Nick Bier (links).

Foto: Michael Uhmeyer / regios24

Gifhorn.  Ab kommendem Mittwoch finden in Rostock die deutschen Meisterschaften der Amateure statt. Nick Bier ist gut drauf, sagt Trainer Vitali Boot.

„Im Finale hat er schon dreimal gestanden...“ Trainer Vitali Boot macht deutlich, dass ihm Silber diesmal zu wenig wäre. Oder anders gesagt: Für Nick Bier, den Ausnahmeboxer des BC Gifhorn, soll der Titel her, wenn von Mittwoch bis Samstag kommender Woche die deutschen Meisterschaften der Amateure in der OSPA Arena in Rostock ausgetragen werden.

Keine vier Monate ist es dann her, dass Nick Bier sich in der Gewichtsklasse bis 67 Kilogramm mit DM-Silber hatte begnügen müssen. „Da hat man ihm den Titel geklaut“, betont Vitali Boot – und man merkt ihm an, dass der Ärger darüber noch lange nicht verraucht ist. Allerdings war es in dem Fall kein Fehlurteil der Punktrichter, das Bier um Gold brachte. Sondern der Ukrainer Yaroslav Samofalov, der mit einer Sondergenehmigung startete – und auch diesmal in Rostock wieder im Teilnehmerfeld zu finden ist.

Sei’s drum! „Nick ist wirklich gut drauf im Moment. Er gehört seit drei Wochen zur Sportförderung“, freut sich Coach Boot und merkt an: „Er kann damit dreimal in der Woche in Hannover trainieren und zweimal zusätzlich noch in Gifhorn.“ Pech hat dagegen Alex Yewminenko, der passen muss. „Er hat nicht frei bekommen“, sagt Boot.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de