Vatan Königslutter: Ein hochmotiviertes Schlusslicht

Königslutter.  Fußball-Kreisliga: Der FC Vatan Spor Königslutter gibt Gas in der Vorbereitung für eine erfolgreiche Aufholjagd.

Ertan Güclü (li.) und Vatan Spor Königslutter gehen hochmotiviert in die zweite Saisonhälfte-

Ertan Güclü (li.) und Vatan Spor Königslutter gehen hochmotiviert in die zweite Saisonhälfte-

Foto: Darius Simka / regios24

Es ist eine Herkulesaufgabe für die Fußballer des FC Vatan Spor Königslutter. Das Schlusslicht, das die bisher 13 Saisonspiele allesamt verlor, gibt derzeit Gas, um den fast schon unmöglichen Klassenerhalt in der Kreisliga doch noch zu packen. Seit gut vier Wochen befinden sich die Lutteraner nun schon in der Vorbereitung.

Spielertrainer Giuseppe Marchese, der im Winter nach einem halben Jahr beim 1. FC Wolfsburg zurückkam, spricht öffentlich nicht vom Klassenerhalt als Ziel. Bei elf Zählern Rückstand aufs rettende Ufer bei elf ausstehenden Spielen sei dies derzeit utopisch. „Die Kreisklasse ist deutlich näher als der Verbleib in der Kreisliga“, so Marchese.

Trotzdem sind die FC-Kicker hochmotiviert, ziehen in der Vorbereitung bisher gut mit. „Wir wissen, dass wir viel nachzuholen haben, um mit den anderen Mannschaften auf Augenhöhe zu sein“, sagt Marchese. „Aber wir sind auf dem richtigen Weg.“ Das hat man auch bei den beiden bisherigen Testspielen der Lutteraner gesehen. In den Duellen mit dem Braunschweiger Kreisligisten VfB Rot-Weiß (3:6) und dem Bezirksligisten 1. FC Wolfsburg (2:3) zeigte Vatan gute Leistungen.

Auch personell hat sich noch etwas beim Kreisligisten getan. Neben zahlreichen Spielern, die sich bereits zum Jahreswechsel dem FC angeschlossen hatten, kam nun auch Torjäger Melkon Lazaryan (zuletzt Türk Gücü Helmstedt) nach Königslutter.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder