SV Lauingen Bornum: Endlich wieder aufs Feld!

Lauingen.  Fußball-Bezirkspokal – Gruppe 11: Zweimal musste sie tatenlos zuschauen. Nun darf die SV Lauingen Bornum endlich wieder ran!

Die Testspielphase ist vorbei: Die Lauinger (re. Robin Rose) müssen nun "in den Pflichtspielmodus schalten", fordert Trainer Julian Semper.

Die Testspielphase ist vorbei: Die Lauinger (re. Robin Rose) müssen nun "in den Pflichtspielmodus schalten", fordert Trainer Julian Semper.

Foto: Jens Semmer / regios24

Endlich wieder aufs Feld: Die SV Lauingen Bornum ist heute Abend beim SC RW Volkmarode gefordert (19 Uhr). Es ist am 4. Spieltag der Bezirkspokal-Gruppe 11 erst der 2. Einsatz der Fußballer von SV-Trainer Julian Semper.

Nach den Absagen der beiden Spiele beim BSC Acosta und bei Türk Gücü sind die Lauinger froh, dass sie wieder auf den Platz können. Nun geht es darum, wieder in den Rhythmus zu kommen. Im Hinspiel kam die SV gegen Volkmarode mit 0:7 unter die Räder, weshalb Semper danach sagte: „Wir werden unseren Fokus auf unsere defensive Stabilität legen. Wir dürfen nicht mehr so ins offene Messer laufen.“

Volkmarodes starker Auftritt beim 3:2-Sieg gegen Türk Gücü, der zuvor Landesligist Acosta bezwungen hatte, habe aus seiner Sicht „zwar unser Ergebnis gegen Volkmarode etwas gerade gerückt, weil er gezeigt hat, dass der SC eine wirklich gute Truppe beisammen hat“. Es verdeutlicht jedoch auch die Schwere der Aufgabe für die Lauinger, die „endlich mal wieder mit einem positiven Gefühl aus einem Spiel gehen wollen“, so Semper.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder