Fußball

Barmke absolviert das eigentliche Aufstiegsspiel als Test

Barmkes Trainer Marcel Kirchhoff freut sich auf das Testspiel gegen den FC Geestland.

Barmkes Trainer Marcel Kirchhoff freut sich auf das Testspiel gegen den FC Geestland.

Foto: Jens Semmer / regios24

Barmke.  TSV-Fußballerinnen treffen auf den FC Geestland, der in der vergangenen Saison auch der Gegner um den Regionalliga-Aufstieg hätte sein können.

Der Gegner im dritten Testspiel ruft bei den Fußballerinnen des TSV Barmke unweigerlich Erinnerungen an den 5. Juni und Gedankenspiele hervor. An jenem Tag machten sie mit einem souveränen 4:0-Erfolg im Aufstiegsspiel gegen den SV TiMoNo ihren erstmaligen Aufstieg in die Regionalliga perfekt. „Hätten wir damals gegen den FC Geestland gespielt und nicht gegen TiMoNo, wäre das Aufstiegsspiel womöglich etwas anders gelaufen“, sagt TSV-Coach Marcel Kirchhoff. Jener FC Geestland ist am Sonntag ab 13 Uhr zu Gast in Barmke.

Kirchhoff hatte sich ein Video des Topspiels zwischen TiMoNo und dem FCG am vorletzten Spieltag der Oberliga-Staffel West angesehen, in dem der SV erst in der Nachspielzeit ausglich. „Unverdienter hätte ein 2:2 kaum sein können“, urteilt Barmkes Trainer. Das Remis ebnete TiMoNo letztlich den Weg zum Staffelsieg.

Dass nun das „eigentliche Aufstiegsspiel“ gewissermaßen nachgeholt wird, macht den Test reizvoll. „Geestland hat die Ambition, es in die Regionalliga zu schaffen. Daher denke ich, dass es ein starker Gegner und ein sehr guter Test für uns sein wird“, führt Kirchhoff aus. Dass die Gäste eine rund dreieinhalbstündige Anreise in Kauf nehmen, zeige, „dass auch Geestland richtig Lust auf dieses Spiel hat“.

Gegenüber dem 5:3-Erfolg bei Oberliga-Aufsteiger SV Wendessen werden bei Barmke wieder etliche Stammkräfte mehr an Bord sein, aber wohl „nur eine oder zwei von ihnen von Beginn an spielen. Der Großteil kommt nämlich erst am Samstag aus dem Urlaub zurück und hat dementsprechend nicht trainiert“, erläutert Kirchhoff.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder