Handball-Regionsoberligen

SG-Lauffreude wird zum Trumpf, Hornburg unterliegt zum Start

| Lesedauer: 2 Minuten
Seine sieben Treffer reichten nicht: Der MTV Hornburg um Nigel Gille (am Ball) verlor zum Saisonauftakt in Lehndorf mit 22:25.

Seine sieben Treffer reichten nicht: Der MTV Hornburg um Nigel Gille (am Ball) verlor zum Saisonauftakt in Lehndorf mit 22:25.

Foto: Olaf Hahn / regios24

Sickte/Hornburg.  Die SG Sickte/Schandelah setzt sich bei den Handballfreunden durch. Die Reserve der HG Elm kassiert die zweite Klatsche im zweiten Spiel.

Einen Sieg und zwei Niederlagen gab es für die Wolfenbütteler Kreisvertreter in den Handball-Regionsoberligen. In Staffel 1 feierte die SG Sickte/Schandelah im zweiten Spiel den zweiten Sieg und grüßt von der Tabellenspitze, während der MTV Hornburg in Staffel 2 zum Saisoneinstieg in Lehndorf unterlag. Die HG Elm II verlor bereits ihr zweites Saisonspiel.

Regionsoberliga, Staffel 1

Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt – SG Sickte/Schandelah 29:42 (13:21). Die SG feierte einen Start-Ziel-Sieg – auch, weil sich die Mannschaft bestens auf die „Shooter“ der Helmstedter eingestellt hatte. Die Gäste hielten gegen die großgewachsenen und wurfgewaltigen HF-Schützen stets das Tempo hoch. „Bei uns hat alles gepasst“, sagte SG-Trainer Matthias Frühauf. „Wir haben eine junge Truppe, die schnell auf den Beinen ist. Damit hatten die Helmstedter Probleme.“ Sein einziger Kritikpunkt: „Bei den Abschlüssen müssen wir konzentrierter und ohne Ball aktiver werden.“

SG: Alex, Isermeyer – Mitja Mallol, J. Liborius 2, Schilling 10, J. Bosse 9, Harries 2, Peschmann, M. Bosse 3, F.-M. Liborius 1, Post 3, J. Frühauf 5.

Regionsoberliga, Staffel 2

Lehndorfer TSV – MTV Eintracht Hornburg 25:22 (14:11). Die Hornburger hielten ihre Auftaktpartie bis in die Schlussphase offen, brummten in der „Crunch-Time“ jedoch Zeitstrafen ab und mussten schließlich doch abreißen lassen.

MTV: Rapmundt, Strohäcker – Grünke 4, Tappe 2, Müller 3, Lammert, Wallat, Heilmann 2, Reppin, Kays 2, Gille 7, Creydt 4.

HG Elm II – HSG Langelsheim/Astfeld 26:41 (11:19). Zweite deftige Abfuhr für die HG im zweiten Saisonspiel. Die Hausherren waren klar unterlegen, Langelsheim führte von Minute 1 bis Minute 60.

HG: Arndt, Kreith – Degenhardt 3, Wunderling 5, Achilles 3, Spörl, Müller 2, Bormann, Malkoc, Bencke 1, Buchheister 2, Schmidt 1, Roloff 1, Adolph 8.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de