HSV-Retter Labbadia setzt auf Gefühle

Wolfsburg  Mit dem Hinspiel in Wolfsburg am Donnerstag beginnt für den VfL der Relegations-Wahnsinn in zwei Akten gegen Holstein Kiel.

Wahnsinn: Vor drei Jahren rettete VfL-Coach Bruno Labbadia (links) zusammen mit Assistent Eddy Sözer den HSV in letzter Sekunde in Karlsruhe.

Wahnsinn: Vor drei Jahren rettete VfL-Coach Bruno Labbadia (links) zusammen mit Assistent Eddy Sözer den HSV in letzter Sekunde in Karlsruhe.

Foto: Imago/MIS

Die Profis des VfL wurden viel gescholten in dieser Saison. Kein Wunder, sie haben es zu verantworten, dass der Wolfsburger Klub zum zweiten Mal in Folge in die Relegation muss, um wieder ein Jahr in der Fußball-Bundesliga spielen zu dürfen. Aber am Donnerstag ab 20.30 Uhr im Hinspiel gegen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: