VfL Wolfsburg: Mehmedi und Steffen treffen, Brekalo wartet

Wolfsburg.  Doch der Kroate wird von Trainer Glasner vor dem Auswärtsspiel seines VfL Wolfsburg bei 1899 Hoffenheim gelobt.

Im Moment in zweiter Reihe: VfL-Kroate Josip Brekalo (r.).

Im Moment in zweiter Reihe: VfL-Kroate Josip Brekalo (r.).

Foto: Darius Simka / regios24

Der VfL Wolfsburg läuft unrund, doch Josip Brekalo scheint im Moment kein Teil der Lösung zu sein. Der Kroate bereitete beim 1:3 in Köln zwar ein Tor vor, enttäuschte dann aber gegen Hertha – und muss seitdem zuschauen. Doch vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr) bei 1899 Hoffenheim erhält der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: