Der VfL Wolfsburg startet gegen Bayer Leverkusen

Wolfsburg.  Die Bundesliga-Spielpläne sind raus. Der Start des VfL Wolfsburg ist anspruchsvoll, die ganz harten Brocken kommen erst spät.

Marin Pongracic

Marin Pongracic

Foto: Ulrich Hufnagel / Hufnagel PR / Ulrich Hufnagel / Hufnagel PR /Pool

Seit Freitagmittag kennt der VfL Wolfsburg seinen Auftaktgegner in der Fußball-Bundesliga. Der VW-Klub startet am Wochenende des 19. September in der VW-Arena gegen Bayer Leverkusen in die neue Spielzeit. Das gab die Deutsche Fußball-Liga (DFL) bekannt. Durch die coronabedingten Verschiebungen ist dieser späte Start in die Saison nötig geworden.

Es ist ein anspruchsvoller Start gegen einen ambitionierten Gegner, der im Gegensatz zum VfL weiterhin international vertreten ist. Die Wolfsburger schieden am Mittwoch nach der 0:3-Niederlage in Kiew gegen Schachtar Donezk aus der Europa League aus, während Bayer durch einen 1:0-Sieg die Glasgow Rangers aus dem Weg räumte und nun im Viertelfinale auf Inter Mailand trifft. Ziehen die Leverkusener ins Endspiel ein, sind sie noch bis zum 21. August im Pflichtspielmodus.

Der VfL hat ein kompliziertes Auftaktprogramm erwischt. Nach Bayer geht es gegen Freiburg und Augsburg – machbar. Am 4. Spieltag steht mit Borussia Mönchengladbach aber schon die nächste hohe Hürde auf dem Programm. Bayern (12. Spieltag), Dortmund (14. Spieltag) und Leipzig (16. Spieltag) kommen erst im späteren Saisonverlauf auf das Team von Trainer Oliver Glasner zu. Abgeschlossen wird die Wolfsburger Saison gegen Mainz.

Zu den Besonderheiten der neuen Spielzeit gehören nicht nur mehr englische Wochen als sonst, sondern auch die kürzeste Winterpause der Bundesliga-Historie. Nach dem 21. Dezember ruht der Ball, aber bereits am 2. Januar geht es wieder los – für den VfL mit dem Duell gegen den BVB.

Die Klubs arbeiten derzeit daran, wieder Zuschauer in die Arenen zu lassen. Klar ist: Nur Wolfsburger Dauerkartenbesitzer werden eine Chance haben, in einem Losverfahren an Plätze in der VW-Arena zu kommen. Online kann man sich dafür noch anmelden.

Die VfL-Profis genießen derzeit noch ihre freien Tage, die es nach dem Achtelfinal-Aus gegen Donezk gab. Am Montag kommen sie in Wolfsburg wieder zusammen, da erfolgen Corona-Tests, und Mitte nächster Woche wird das Mannschaftstraining wiederaufgenommen. Das erste Pflichtspiel der neuen Saison steigt noch eine Woche vor dem Leverkusen-Spiel. Da trifft der VfL im DFB-Pokal auf den Landespokal-Sieger Brandenburgs.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder