Schützt der Verzehr von Bio-Lebensmitteln vor Krebs?

Berlin  Wer viel nachhaltig Produziertes isst, reduziert das Risiko um bis zu 25 Prozent, sagen französische Forscher. Doch es gibt Zweifel.

Bei den Viel-Bio-Essern in der Studie traten speziell Brustkrebs sowie Lymphome seltener auf. Die Autoren vermuten einen Zusammenhang mit Pestizidrückständen, die bei Bio seltener sind.

Bei den Viel-Bio-Essern in der Studie traten speziell Brustkrebs sowie Lymphome seltener auf. Die Autoren vermuten einen Zusammenhang mit Pestizidrückständen, die bei Bio seltener sind.

Foto: Uli Deck / dpa

Bio ist gut fürs Gewissen. Die Tiere haben ein bisschen weniger gelitten, bei Obst und Gemüse ist weniger umstrittener Pflanzenschutz zum Einsatz gekommen. Umfragen zeigen: Wer Bio isst, ernährt sich meist auch insgesamt bewusster, treibt mehr Sport, raucht nicht. Es liegt nahe, dass Bio-Fans...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: