Das sind die miesen Tricks der Mietwagen-Verleiher

Berlin.  Im Netz gebucht, am Schalter überrascht – die schlimmsten Maschen der Mietwagen-Verleiher. So können Sie sich als Verbraucher wehren.

Ärger im Urlaub: Schäden an Reifen sind – wie auch Dach, Glas und Unterboden – in vielen Mietwagenverträgen nicht automatisch versichert.

Ärger im Urlaub: Schäden an Reifen sind – wie auch Dach, Glas und Unterboden – in vielen Mietwagenverträgen nicht automatisch versichert.

Foto: iStockphoto

Viele Urlauber buchen ihren Mietwagen inzwischen daheim über Vergleichsseiten im Internet, bevor sie ins Ausland aufbrechen. Auf den Portalen gibt es gute Preise und oft sinnvolle Versicherungen. Doch viele Autoverleiher versuchen dann vor Ort wieder auf ihren Schnitt zu kommen. Das Ergebnis:...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: