Zahl der Toten durch E-Zigaretten in den USA steigt auf 26

New York.  In den USA werden mittlerweile 26 Todesfälle auf das Rauchen von E-Zigaretten zurückgeführt. Der jüngste Patient war erst 17 Jahre alt.

Dampfen statt Rauchen: E-Zigaretten sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. In den USA sind sie offenbar aber auch eine Gefahr für die Gesundheit.

Dampfen statt Rauchen: E-Zigaretten sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. In den USA sind sie offenbar aber auch eine Gefahr für die Gesundheit.

Foto: Robert F. Bukaty / dpa

In den USA sind weitere Todesfälle unter Rauchern von E-Zigaretten bekannt geworden. Laut US-Gesundheitsbehörde CDC sind es nun 26. Die Erkrankten waren im Schnitt 49 Jahre alt, der jüngste Tote war gerade mal 17. Außerdem ist die Zahl der bestätigten und wahrscheinlichen Verletzten auf 1299...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: