Warum man das Datum „2020“ besser nicht abkürzen sollte

Berlin.  Wer das Datum aus Gewohnheit abkürzt und statt 2020 nur 20 schreibt, sollte aufpassen. Betrüger könnten die Abkürzung für sich nutzen.

Aufpassen beim Datum: In Verträgen sollte man es ausschreiben, um es Betrügern nicht zu leicht zu machen

Aufpassen beim Datum: In Verträgen sollte man es ausschreiben, um es Betrügern nicht zu leicht zu machen

Foto: imago stock / Panthermedia

Kleiner Kniff, große Aufregung: Zumindest theoretisch droht Verbrauchern die Gefahr, Opfer von Betrügern zu werden, wenn sie in Dokumenten wie etwa Verträgen bei Datumsangaben die Jahreszahl 2020 nicht ausschreiben, sondern nur die letzten beiden Ziffern verwenden. Das Problem: Betrüger könnten an...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: