Wilke-Wurst auch an Salzgitteraner Kindergarten geliefert

Braunschweig.  Krankheits- und Todesfälle durch Listerien gibt es auch in unserer Region – ein Zusammenhang mit dem Wurst-Skandal ist aber bislang nicht bekannt.

Elektronenmikroskopische Aufnahmen von Listerien auf der Oberfläche einer Zelle – gelb markierte Bakterien haben sich angeheftet, rot markierte dringen ein.

Elektronenmikroskopische Aufnahmen von Listerien auf der Oberfläche einer Zelle – gelb markierte Bakterien haben sich angeheftet, rot markierte dringen ein.

Foto: Manfred Rohde / Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung / dpa

Nach dem Rückruf von Wurstwaren der Firma Wilke, die möglicherweise mit Keimen belastet sind, läuft die Suche danach auch in unserer Region auf Hochtouren. Wie die Vizepräsidentin des niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Barbara Woltmann, am Mittwoch betonte, müssen mit hohem Aufwand anhand von Lieferlisten die Zwischenhändler und Endabnehmer ausfindig gemacht werden. Mit Hochdruck würden...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (4)