L 495 bei Wolfenbüttel – Erneut viele Autofahrer zu schnell

Wolfenbüttel.  „Unrühmlicher Spitzenreiter“ war bei der Messung zwischen Adersheim und Halchter ein Fahrzeug mit Tempo 123 statt erlaubter 80 Stundenkilometer.

Die Polizei kündigt an, dass die Kontrollen fortgesetzt werden.

Die Polizei kündigt an, dass die Kontrollen fortgesetzt werden.

Foto: Sebastian Willnow / dpa

Die Polizei Wolfenbüttel kontrollierte am Dienstagnachmittag nach eigenen Angaben für zirka sechs Stunden erneut die Einhaltung Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 80 auf der Landesstraße 495 zwischen Adersheim und Halchter. Insgesamt wurde demnach die Geschwindigkeit von zirka 165 Fahrzeugen festgestellt, 33 waren schneller als die erlaubten 80 km/h, wobei „der unrühmliche Spitzenreiter mit 123 km/h unterwegs war“.

Ein Autofahrer überholte zudem trotz des bestehenden Überholverbotes, so Wolfenbüttels Polizeisprecher Frank Oppermann. Verschiedene Ermittlungsverfahren seien eingeleitet worden.

Diese Kontrollen sind ein wichtiger Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei und dienen der Vermeidung von Verkehrsunfällen und damit der Reduzierung der hieraus resultierenden schweren Unfallfolgen, so Oppermann weiter. Die Kontrollen sollen fortgesetzt werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder