Wolfenbüttels „Machma-Kisten“ wechseln den Standort

Wolfenbüttel.  Es gibt noch freie Plätze im Ferienprogramm der Stadtjugendpflege Wolfenbüttel ab dem 3. August.

Jette und Vanessa, Praktikantinnen in der Stadtjugendpflege, bestücken die Machma-Kisten mit den liebevoll gepackten Ideentütchen.

Jette und Vanessa, Praktikantinnen in der Stadtjugendpflege, bestücken die Machma-Kisten mit den liebevoll gepackten Ideentütchen.

Foto: Stadt Wolfenbüttel

Es gibt noch freie Plätze im Ferienprogramm der Stadtjugendpflege für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, teilt die Stadt Wolfenbüttel mit.

Für die aktuelle Woche gibt es beispielsweise freie Plätze für: Kleine Lagerfeuerkunde am 3. August, Inliner-Sicherheitstraining und Skaten for beginners am Dienstag, 4. August, Jeopardy-Turnier am Mittwoch, 5. August sowie die Kleine Lagerfeuerkunde und die Erkundung des Löwepfades am 7. August. Am Montag, 10. August, gibt der Clown „Oh Larry“ drei 30-minütige Kurzvorstellungen seiner „coronatauglichen“ Clownshow im Garten der Stadtjugendpflege am Rosenwall 1, heißt es weiter.

„Machma-Kisten“ ziehen zum Rosenwall

Zudem teilt die Stadt mit, dass die „Machma-Kisten“ erneut ihre Standorte wechseln und dann in allen Wolfenbütteler Stadtteilen für einige Wochen gewesen sein werden. Bis zu 250 Tütchen mit Bastel- und Beschäftigungsideen werden zweimal pro Woche, immer montags und donnerstags am Nachmittag, für Kinder zur Abholung in den Machma-Kisten bereitgestellt.

Die Stadtjugendpflege bittet darum, dass die Kinder und Eltern jeweils nur ein bis zwei Ideentütchen mitnehmen. Die neuen Standorte sind: Stadtjugendpflege, Rosenwall 1 sowie die Kinderspielplätze „Zum Ackerhof“ in Atzum, Schulweg in Ahlum, Über dem Dorfe in Leinde und Kirchweg in Wendessen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder