Freizeit in Wolfenbüttel

Das sind die Top 4 Veranstaltungen in Wolfenbüttel am Wochenende

| Lesedauer: 3 Minuten
Tiefenentspannt: Chillen im Museum

Tiefenentspannt- Chillen im Museum

Sich entspannen und rumfläzen - das geht ganz offiziell im ArkDes-Museum in Stockholm. Eine Ausstellung entführt die Besucher in die Welt von ASMR - einer Art der Entspannung, die durch Geräusche, Bilder oder Berührungen hervorgerufen werden kann.

Beschreibung anzeigen

Wolfenbüttel.  Sie haben noch nichts vor am Wochenende? Wir haben für Sie einige Veranstaltungen im Landkreis Wolfenbüttel rausgesucht.

Das Weinfest, das noch bis Sonntag auf dem Wolfenbütteler Schlossplatz stattfindet, ist nicht das einzige Highlight am Wochenende. Wir haben eine Auswahl für Sie getroffen.

1 Mit Fingerstyle, Flat-Picking und perkussiven Elementen liefert Gitarrist und Songwriter Shane Hennessy Melodie, Begleitung, Basslinien und Schlagzeug zur gleichen Zeit und nahezu ohne technische Hilfsmittel. Laut Ankündigung bewegt er sich dabei zwischen Jazz, Blues, Folk, traditioneller irischer Musik, orientalischen Anklängen und Weltmusik. Der Kulturverein WegArt präsentiert das Konzert am Samstag ab 19.30 Uhr im Ackerpferdestall (der ehemaligen Wegwarte) auf dem Rittergut Lucklum. Ein Ticket kostet 16 Euro.

2 Die Familie Huros ist nach längerer Zeit wieder in Wolfenbüttel zu sehen. Sie besteht aus Pianistin Catalina Huros, Violinist Aaron Huros und Karl Huros am Cello. Jeder der Musiker wurde schon mit Preisen ausgezeichnet. Im Prinzenpalais spielen sie am Samstag ab 19 Uhr Werke von Bedrich Smetanas und Cesar Franck. Tickets kosten 22 Euro, für Studenten und Arbeitslose 11 Euro und für Schüler 5 Euro und sind im Internet unter www.kulturstadt-wolfenbuettel.de, bei Bücher Behr oder an der Abendkasse erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:

3 Wer sich lieber ein wenig bewegen und dabei auch noch etwas lernen möchte, kann an der geführten Wanderung „Kreide, Kalk und wilde Kräuter“ auf dem Geopfad Oderwald teilnehmen. Hier geht es um Pflanzen, die häufig als Unkraut abgewertet werden, aber seit Jahrhunderten als Heilpflanzen oder Küchenkräuter genutzt werden. Treffpunkt mit der Diplom-Geologin Ute Kabbe ist am Parkplatz zwischen Werlaburgdorf und Altenrode, an der Kreisstraße in der Nähe der Autobahnbrücke. Es wird darum gebeten, festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung für eine gemeinsame Pause mitzubringen. Die Wanderung findet am Sonntag von 11 bis 14 Uhr statt, Anmeldungen sind erforderlich an . Die Führung ist kostenlos, doch eine Spende ist erbeten.

4 Die Entwicklung des Gutsparks in Lucklum begann im 18. Jahrhundert im englischen Stil. Es gibt eine Orangerie, eine Grotte, einen Teich mit kleiner Insel und einen Wasserfall. Eigentlich ist der Park nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Doch als Teil des Begleitprogramms der Ausstellung „Unkraut vergeht nicht – Garten-Cartoons“, die noch bis 19. Juni in Dettum und Lucklum zu sehen ist, berichtet die Kunsthistorikerin Elisabeth Vorderwülbecke im Rahmen einer öffentlichen Parkführung am Sonntag ab 15 Uhr über die Geschichte der Gutsanlage. Die Führung startet um 15 Uhr gegenüber vom Gutshaus an der Lindenallee. Eine Anmeldung ist erforderlich über die Website des Rittergutes unter www.rittergut-lucklum.de/events. Die Teilnahme kostet sechs Euro.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder