Auto und Zugmaschine stoßen bei Timmern zusammen

Timmern.  Ein 56-jähriger Fahrer wird bei dem Unfall leicht verletzt. Vermutlich hatte er das vorfahrtberechtigte Fahrzeug übersehen.

ARCHIV - 19.02.2014, Bayern, München: Blaulichter von Polizeifahrzeugen. Nach einem Familiendrama im mittelfränkischen Gunzenhausen sind eine Mutter und ihre drei Kinder im Alter von drei, sieben und neun Jahren tot aufgefunden worden. (zu dpa "Vier Tote bei Familiendrama in Mittelfranken" vom 26.06.2018) Foto: Rene Ruprecht/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

ARCHIV - 19.02.2014, Bayern, München: Blaulichter von Polizeifahrzeugen. Nach einem Familiendrama im mittelfränkischen Gunzenhausen sind eine Mutter und ihre drei Kinder im Alter von drei, sieben und neun Jahren tot aufgefunden worden. (zu dpa "Vier Tote bei Familiendrama in Mittelfranken" vom 26.06.2018) Foto: Rene Ruprecht/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Foto: Rene Ruprecht / dpa

Auf der Bundesstraße 82 ist es laut Polizeiangaben am Dienstag, 20. Oktober, um 13.20 Uhr am Abzweig der Landesstraße 512 in Richtung Timmern zu einem Unfall gekommen. Ein 56-jähriger Salzgitteraner wollte mit seinem Audi von Timmern kommend nach links auf die B 82 in Richtung Semmenstedt abbiegen und übersah den aus Richtung Semmenstedt kommenden und vorfahrtberechtigten 58-jährigen Fahrer einer landwirtschaftlichen Zugmaschine, so die Polizei.

Fahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen

Der 58-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in den Audi, heißt es weiter. Der Salzgitteraner sei leicht verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. Der Audi sei nicht mehr fahrbereit gewesen und abgeschleppt worden. Der Schaden werde auf zirka 11.000 Euro geschätzt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder