„Wir müssen noch viel mehr die Werbetrommel rühren“

Wolfsburg  Ein Erfolgsduo verlässt die WMG: Joachim Schingale und Holger Stoye sehen gute Chancen, dass Wolfsburg in Zukunft erfolgreich ist.

Joachim Schingale (links) und Holger Stoye.

Joachim Schingale (links) und Holger Stoye.

Foto: Hendrik Rasehorn

Führungswechsel in der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG): Holger Stoye ist bereits in seine Heimatstadt Herne zurückgekehrt, Joachim Schingale wird Ende des Monats in den Ruhestand verabschiedet. Beide leiteten gemeinsam seit 2010 die Geschicke der WMG. Im Gespräch mit WN-Redakteur Hendrik Rasehorn sprechen sie über die Herausforderungen in ihrer Arbeit und Chancen für den Standort Wolfsburg. ...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder