Ehmer Anwohnerin beobachtet Mittwochmorgen Einbrecher

Ehmen.  Sie und die Polizei konnten die Unbekannten jedoch nicht mehr auffinden. Ein Fenster wurde aufgebrochen, die Wohnung nach Wertsachen durchsucht.

Bei den Ermittlungen an dem Wohnhaus in der Brunsroder Straße zeigte sich, dass die Unbekannten die Gelegenheit nutzten, als die Bewohner nicht zu Hause waren.

Bei den Ermittlungen an dem Wohnhaus in der Brunsroder Straße zeigte sich, dass die Unbekannten die Gelegenheit nutzten, als die Bewohner nicht zu Hause waren.

Foto: Bodo Marks / dpa

Eine Anwohnerin hat am Vormittag gegen 9.30 Uhr in Ehmen zwei mutmaßliche Einbrecher beim Verlassen eines Einfamilienhauses beobachtet. „Die Täter sind gerade aus einem Fenster herausgeklettert und schnellen Schrittes weggegangen“, berichtete die aufmerksame Zeugin per Notruf den Beamten in der Einsatzzentrale der Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen aus Fallersleben und Wolfsburg verlief im Anschluss jedoch ohne Erfolg, heißt es in einer Mitteilung.

Bei den Ermittlungen an dem Wohnhaus in der Brunsroder Straße zeigte sich, dass die Unbekannten die Gelegenheit nutzten, als die Bewohner nicht zu Hause waren. Es wurde ein Fenster brachial aufgebrochen, erläutert ein Beamter. Danach wurden sämtliche Zimmer offenbar erfolglos nach Bargeld, Schmuck und Wertsachen durchsucht.

Beide flüchtigen Einbrecher waren etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, von normaler schlanker Statur und mit dunklen Jacken, dunklen Hosen und dunklen Mützen bekleidet. Daher erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf die Täter. Es sei möglich, dass die Einbrecher zu einem in der Nähe abgestellten PKW unterwegs waren. Zeugen setzen sich mit der Polizei Fallersleben unter (05361) 46460 in Verbindung.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder