Ein Duell um ein Zimmer im Wolfsburger Theater

Wolfsburg.  Götz Schubert liest auf der Hinterbühne szenisch-spannende Geschichten. Das Publikum kommt mit in gleich mehrere interessante Situationen.

Götz Schubert in Wolfsburg.

Götz Schubert in Wolfsburg.

Foto: LARS LANDMANN / regios24

Kai Weyand weiß, wovon er in „Paso Doble“ (Doppelschritt) schreibt, war er doch Lehrer. Götz Schubert versteht sich auf szenische Lesung. So liest er, Blatt für Blatt auf den Boden werfend, am Mittwochabend auf der Hinterbühne des Scharoun-Theaters dieses Duell zweier Lehrer spannend, dramatisch,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: