Corona: Stadtbibliothek Wolfsburg für Publikum geschlossen

Wolfsburg.  Der Lernort für Lernende aus der schulischen Bildung und der Weiterbildung ist weiterhin zugänglich.

Die Zentralbibliothek bleibt vorübergehend geschlossen.

Die Zentralbibliothek bleibt vorübergehend geschlossen.

Foto: Helge Landmann / Regios24 (Archiv)

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung bleibt auch die Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus seit Montag, 2. November, für den Publikumsverkehr geschlossen. Diese Regelung gilt für voraussichtlich vier Wochen bis einschließlich Montag, 30. November.

Lernort für Lernende aus der schulischen Bildung und der Weiterbildung zugänglich

Lernende aus der schulischen Bildung und der Weiterbildung können die Zentralbibliothek unter Beachtung der geltenden Corona-Richtlinien (Ausfüllen eines Gesundheitsbogens, Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung) weiterhin als Lernort während der folgenden Zeiten für maximal fünf Stunden am Tag nutzen: Montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 18 Uhr, mittwochs von 10 bis
14 Uhr. Das teilt die Stadt mit.

Vorherige Anmeldung per E-Mail ist nötig

Ein W-Lan-Zugang werde zur Verfügung gestellt, Laptops seien in begrenztem Umfang vorhanden. Nach vorheriger Anmeldung per E-Mail an stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de oder unter (05361) 28-2530 können Lernende aus der schulischen Bildung und der Weiterbildung die Bibliothek über den Eingang der Kinder- und Jugendbibliothek am Hollerplatz betreten.

Auch die Lernzentren in der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule, im Schulzentrum in Fallersleben, Vorsfelde und in Westhagen bleiben als Lernort für Schüler zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Leihfristen werden automatisch über die Schließungszeit hinaus verlängert

Die Leihfristen sämtlicher entliehener Medien würden automatisch über die Schließungszeit hinaus verlängert. Innerhalb von 14 Tagen nach der Wiedereröffnung müssten die Medien zurückgegeben oder die Leihfristen verlängert werden. Recherchen im Medienbestand der Stadtbibliothek können über den OPEN-Katalog https://ebibliothek.stadt.wolfsburg.de und die Bibliotheksapp (für Android und iOS) vorgenommen werden. Über diese Plattformen kann auch das Benutzerkonto eingesehen werden.

Onlineangebote der Bibliothek wie die Onleihe können genutzt werden

Unabhängig vom jeweiligen Standort können die Onlineangebote der Bibliothek wie die Onleihe www.onleihe.de/wolfsburg und weitere Datenbanken wie Munzinger (kostenfreie Personen-, Sport-, Pop- und Länderarchive), Britannica Library (alle Fachgebiete für Kinder, Schüler, Jugendliche, Studenten und Erwachsene), Press Reader (freier Zugang zu den aktuellen Ausgaben von mehr als 7000 internationalen, nationalen und regionalen Tageszeitungen aus 100 Ländern in mehr als 60 Sprachen) sowie das Brockhaus-E-Learning-Schülertraining (Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Mathematik) rund um die Uhr genutzt werden. Für das Login sind ein gültiger Bibliotheksausweis (BildungshausCard) und das zugehörige Kennwort nötig.

Der Bibliotheksausweis (Bildungshaus-Card) kann telefonisch oder per E-Mail in der Stadtbibliothek oder per Bibliomail unter https://ebibliothek.stadt.wolfsburg.de erworben werden. Für Kinder und Jugendliche ist der Bibliotheksausweis kostenlos.

Coronavirus in Niedersachsen- Alle Fakten auf einen Blick

Coronavirus in der Region – hier finden Sie alle Informationen

Corona in Wolfsburg- Die Fakten auf einen Blick

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder