Auch der Fallersleber Weihnachtstreff fällt aus

Fallersleben.  Die Organisatoren vom Blickpunkt sehen wegen Corona keine Alternative. Damit gibt es 2020 überhaupt keinen Weihnachtsmarkt in Fallersleben.

Der Weihnachtstreff am Piepenpahl ist abgesagt.

Der Weihnachtstreff am Piepenpahl ist abgesagt.

Foto: H. Landmann / rs24 (Archiv)

Seit der Vorstandssitzung vom Dienstag ist klar: Auch der Weihnachtstreff muss 2020 ausfallen. Nach „Kunst & Licht“ ist es die zweite stimmungsvolle Altstadt-Veranstaltung des Winterhalbjahres, die der Blickpunkt wegen der Corona-Pandemie absagen muss. Da der Kultur- und Denkmalverein auch den Weihnachtszauber schon abgesagt hatte, wird es in Fallersleben dieses Jahr also überhaupt keinen Weihnachtsmarkt geben.

Am Tag des 50-jährigen Bestehens der Fördergemeinschaft Blickpunkt Fallersleben Ende Oktober hatte sich der Vorsitzende Otto Saucke noch zuversichtlich geäußert, dass der Weihnachtstreff unter etwas veränderten Vorzeichen stattfinden könnte, sofern es die Corona-Beschränkungen im Dezember zulassen würden. Doch im Oktober schossen die Infizierten-Zahlen fast überall in die Höhe, als Folge beschlossen Kanzlerin und Ministerpräsidenten einen Teil-Lockdown vom 2. bis 30. November.

Es ist weniger ein organisatorisches Problem

Wolfsburg ist auch weiterhin Risikogebiet. Und so war es vor allem ein Aspekt, der die Blickpunkt-Verantwortlichen bewog, das gemütliche Hüttendorf am Piepenpahl in der Marktstraße ersatzlos zu streichen, wie der Vorsitzende am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung berichtete: „Es ist weniger ein organisatorisches Problem. Man könnte die Hütten weit auseinanderstellen, jedoch hätte man trotzdem Kontakt zu den Besuchern. Aber wir wollen unsere ehrenamtlichen Helfer nicht gefährden.“ Die waren in den Vorjahren engagiert dabei, einige von ihnen gehören altersbedingt allerdings zur Risikogruppe. „Die Verantwortung ist zu groß.“

Hinzu kommt: „Wir könnten ja derzeit auch nicht richtig planen“, räumte Saucke ein. „Vielleicht geht der Lockdown ja noch länger.“ Daher habe im Vorstand große Einigkeit geherrscht, dass der Weihnachtstreff pausieren muss. „Wir hätten auch gar keine Musiker bekommen“, gab er zu bedenken. „Und Musik vom Band – das ist nicht das, was man sich wünscht.“

Blickpunkt will in Vorweihnachtszeit aber nicht tatenlos bleiben

Ganz tatenlos will der Blickpunkt die Vorweihnachtszeit aber nicht verstreichen lassen. „Es wird eine Verlosung geben. Für die Teilnahme müssen in den Geschäften Stempel gesammelt werden“, verriet der Vorsitzende. Details sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

Lesen Sie auch:

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder