Wolfsburgs neue Teststrategie für Kinder stößt auf Kritik

Wolfsburg.  Wolfsburg testet Kinder nach Coronafällen in Kitas und Schulen nicht mehr. „Das ist eine falsche Entscheidung“, meint Bastian Zimmermann (Linke).

Das Wolfsburger Gesundheitsamt ist in der Coronapandemie überlastet, in den Laboren, die Tests auswerten, kommt es zu Engpässen.

Das Wolfsburger Gesundheitsamt ist in der Coronapandemie überlastet, in den Laboren, die Tests auswerten, kommt es zu Engpässen.

Foto: Lars Landmann / Stadt Wolfsburg

Die Entscheidung der Stadt Wolfsburg, Kinder, die Kontakt zu infizierten Personen hatten, nur noch auf Corona zu testen, wenn sie Symptome zeigen, macht den Vorsitzenden der Ratsfraktion Linke/Piraten „fassungslos“.

„Das ist eine falsche Entscheidung, schlecht für Kinder und deren Familien“, schrieb Bastian Zimmermann am Freitagabend auf Facebook. „Wir wissen doch, dass viele Kinder keine Symptome aufweisen, wenn sie infiziert sind.“ Die Kommune, findet er, dürfe Familien nicht alleine lassen.

Zimmermann und die zuständige Dezernentin bewerben sich beide für OB-Posten

Die für Kitas und Schulen zuständige Stadträtin Iris Bothe hatte Eltern am Freitag in einem Schreiben darüber informiert, dass bei Coronafällen in Krippen, Kitas und Schulen künftig alle Kinder derselben Gruppe oder Klasse für zwei Wochen in Quarantäne geschickt, aber nicht mehr auf das Virus getestet werden . „Die 14-tägige Quarantäne deckt den kompletten Inkubationszeitraum der Krankheit ab. Wenn das Kind in diesen 14 Tagen keine Krankheitssymptome entwickelt, kann davon ausgegangen werden, dass es sich nicht angesteckt hat“, erklärt die Dezernentin.

Zimmermann und Bothe sind neuerdings politische Konkurrenten: Beide wollen 2021 Klaus Mohrs auf dem Oberbürgermeistersessel beerben.

Grund für die neue Wolfsburger Teststrategie sind Kapazitätsprobleme

Nach Angaben der Kommune gelangt das Wolfsburger Gesundheitsamt in der Pandemie an Kapazitätsgrenzen. Auch in den Laboren, die Coronatests auswerten, kommt es zu Engpässen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder