Für eine neue Hochsprunganlage: Bank hilft VfL Wolfsburg

3000 Euro gibt die Volksbank Brawo dem Sportverein für das sportliche Vorhaben.

Stephan Ehlers, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg., nimmt den Spendenscheck von Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg der Volksbank Brawo, entgegen.

Stephan Ehlers, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg., nimmt den Spendenscheck von Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg der Volksbank Brawo, entgegen.

Foto: Volksbank BraWo / Cagla Canidar / KURT Media

Der VfL Wolfsburg hat einen Zuschuss von 3000 Euro von der Volksbank Brawo erhalten, teilt diese mit. Das Geld sei für eine neue Hochsprunganlage vorgesehen.

Sparer helfen Sportlern

Das Geld stammt laut Bankinstitut aus den Reinerträgen des Gewinnsparens im Jahr 2020. Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg, übergab die Summe laut Mitteilung am Montag, 11. Januar, symbolisch an Stephan Ehlers, Geschäftsführer des Vereins.

Claudia Kayser sagte laut Mitteilung bei der Spendenübergabe: „Ehrenamtliche Arbeit und soziales Engagement müssen unterstützt werden, gerade in diesen Zeiten. Vereine wie der VfL Wolfsburg leisten unverzichtbare Arbeit, die viele Bereiche unserer Gesellschaft erreicht und Menschen zusammenbringt. Mit unseren finanziellen Zuwendungen leisten wir unseren Beitrag für das Ehrenamt und unterstützen dieses nach Kräften.“

Der VfL Wolfsburg und die Volksbank BraWo haben zuvor unter anderem den Bambinilauf beim Wolfsburg Marathon initiiert und das Großprojekt „Sport für sozial benachteiligte Kinder“, das aus Mitteln des walk4help unterstützt wird, ins Leben gerufen, heißt es in der Mitteilung.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder