Grillplätze in Wolfsburg

Grillen in Wolfsburg: Hier gibt es öffentliche Grillplätze

| Lesedauer: 2 Minuten
Grillen mit dem eigenen Grill ist in Wolfsburg rund um den Allersee möglich. Im restlichen Stadtgebiet stehen zwei weitere Grillplätze zur Verfügung.

Grillen mit dem eigenen Grill ist in Wolfsburg rund um den Allersee möglich. Im restlichen Stadtgebiet stehen zwei weitere Grillplätze zur Verfügung.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Wolfsburg.  Damit Grill-Fans im Grünen ihr Essen auf offener Flamme zubereiten können, gibt es in Wolfsburg mehrere öffentliche Grillstellen. Eine Übersicht.

Egal ob klassische Bratwurst, Steak oder gegrilltes Gemüse: Am Himmelfahrtstag schmeißen viele Wolfsburgerinnen und Wolfsburger den Grill an. Was aber, wenn man keinen Garten besitzt und auch gerne mit Freunden und Familie im Grünen grillen möchte?

Das Grillen auf öffentlichen Flächen ist in Wolfsburg verboten. Die Stadt hat deshalb mehrere ausgewiesene Grillflächen für Grill-Fans eingerichtet. Wo das Grillen in Wolfsburg für Bürgerinnen und Bürger erlaubt ist, lesen Sie hier.

Drei Grillplätze am VW-Bad und in der Nordstadt

Ein Grillplatz ist in der Nähe des VW-Bads am Berliner Ring eingerichtet. „Er steht zur freien Nutzung bereit“, sagt Stadtsprecher Ralf Schmidt. Gegrillt werden darf für maximal drei Stunden zwischen 10 und 22 Uhr. Offenes Feuer ist nicht erlaubt und auch laute Musik sollte vermieden werden.

Ein weiterer Grillplatz steht im Gutspark Mörse zur Verfügung. Ansprechpartner sind Herr Weiß und Herr Stammer. Telefon: 05362/728829.

Über die Stadtforst Wolfsburg steht aktuell ein Grillplatz zur Verfügung – in der Schulenburgallee in der Nordstadt. Er liegt circa 150 Meter vor dem Übergang in die Straße „Zum Fuhrenkamp“ und ist idyllisch von Bäumen umgeben. Anmeldungen sind über den Forstbetriebshof Reislingen unter der Telefonnummer 05363/72368 möglich. Bürgersprechstunde ist montags von 7.30 bis 9 Uhr und mittwochs von 15 bis 16 Uhr. Wer die Grillstelle nutzen möchte, erhält gegen eine Schutzgebühr von 10 Euro sowie ein Pfand in Höhe von 50 Euro den Schlüssel.

„Der Grillplatz in Detmerode wurde wegen Vandalismus abgebaut“, sagt Schmidt. Weil sie marode war wurde auch die Grillstelle am Steimker Berg abgebaut. „Die Grillstellen können in absehbarer Zeit auch nicht hergerichtet werden", so Schmidt.

Grillen im Allerpark: Fünf Grillstellen eingerichtet

Auch im Allerpark können Grill-Freunde unter freiem Himmel Würstchen und Co. zubereiten. Nach einer positiven Testphase hat die Stadt 2017 fünf Standorte rund um den Allersee ganzjährig zum Grillen freigegeben: am Südufer an der Schutzhütte, auf der Grünfläche zwischen Kolumbianischem Pavillon und DLRG, auf dem „Thing-Platz“ nördlich des Beachvolleyballfeldes, auf der Splitfläche zwischen Volkswagen-Arena und Arena-See sowie auf der Grünfläche nördlich des Arena-Sees.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Nur hier dürfen eigene, handelsübliche Grills, Kohle und Anzünder verwendet werden. „Bei der Nutzung der Grillflächen bitten wir, den Platz sauber zu hinterlassen und Müll umweltgerecht zu entsorgen“, sagt Frank Hitzschke, Bereichsleiter Citymanagement bei der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH, die für den Allerpark zuständig ist. Die Grillasche sollen Grill-Freunde in den Aschebehältern rund um die Grillstellen entsorgen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder