Verkehr in Wolfsburg

In Wolfsburg wird ab Montag auf der Braunschweiger Straße gebaut

| Lesedauer: 4 Minuten
In Höhe Rabenberg ist die Baustelle stadteinwärts bereits vorbereitet, auf der Braunschweiger Straße fließt der Verkehr nur noch einspurig.

In Höhe Rabenberg ist die Baustelle stadteinwärts bereits vorbereitet, auf der Braunschweiger Straße fließt der Verkehr nur noch einspurig.

Foto: Michael Uhmeyer / regios24

Wolfsburg.  In der Urlaubszeit wird traditionell das Straßennetz modernisiert. Gebaut wird auf der B188 und der Braunschweiger Straße. Das müssen Sie wissen.

Die verkehrsarme Zeit in den Sommerferien nutzt die Stadt Wolfsburg für Baustellen auf wichtigen Straßen: Auf der Braunschweiger Straße wird die Fahrbahndecke erneuert, zwischen Detmerode und dem Rabenberg finden Kanalarbeiten statt, die Bundesstraße 188 wird in Vorsfelde grunderneuert, und die Arbeiten an der Kreisstraße 111 werden wieder aufgenommen. Autofahrer und Radler müssen sich auf Verkehrseinschränkungen und Umleitungen einstellen.

Braunschweiger Straße wird stadteinwärts neu asphaltiert

Wie berichtet, plant die Stadt Wolfsburg eine Sperrung in der Stadtmitte, damit auf der Braunschweiger Straße 5000 Quadratmeter Asphaltdecke stadteinwärts saniert werden können. Diese Sperrung beginnt am Montag, 8. August, und endet am Freitag, 19. August.

Der defekte Asphalt wird abgefräst und ein neuer Belag aufgebracht. Dazu verlegt die Stadtverwaltung eine Fahrbahn in Richtung Innenstadt auf die Gegenfahrbahn – was den Vorteil hat, dass die Innenstadt durchgängig über die Braunschweiger Straße erreichbar ist. Für den Bau und den Rückbau der Überfahrt und die vorbereitenden Arbeiten zur Baustelleneinrichtung gab es bereits seit Mittwoch kleinere Einschränkungen, die Straße ist stadteinwärts in Höhe Rabenberg bereits nur noch einspurig befahrbar.

Burgwall ist nur aus südlicher Richtung anzufahren

Der Kreuzungsbereich Burgwall wird teilweise gesperrt, so dass nur aus dem Süden kommende Autofahrer hineinfahren können. Die Grundstücke bleiben laut Stadt weiterhin erreichbar. Autofahrer, die aus der Innenstadt zum Rabenberg wollen, müssen eine Umleitung über die Brücke zwischen Westhagen und Detmerode nehmen. Den Rabenberg verlassen können Autofahrer nur über die Rabenbergstraße.

Die Straße Am Rotheberg ist in der gesamten Bauphase an der Einmündung in die Braunschweiger Straße voll gesperrt. Das Linksabbiegen von der Braunschweiger Straße in die Röntgenstraße ist während der Bauphase nicht möglich, ebenso wird das Linksabbiegen von der Röntgenstraße auf die Braunschweiger Straße unterbunden.

Der Verkehr wird über die Heinrich-Heine-Straße, die Laagbergstraße und den Hochring und andersherum umgeleitet. Am 27. August sollen alle Straßenarbeiten abgeschlossen und alle Provisorien an der Baustelle Braunschweiger Straße zurückgebaut sein.

Erste Sommerbaustelle begann auf der B 188 in Vorsfelde

Begonnen hat die Serie von Straßenarbeiten in Vorsfelde. Zwischen der Allerbrücke und der Mittellandkanalbrücke wird die Fahrbahn der B 188 grunderneuert – und dieser Abschnitt seit Mitte Juli bis zum Ende der Schulferien am Mittwoch, 24. August, voll gesperrt. In diesem Zeitraum ist Vorsfelde Süd von Vorsfelde Mitte und Nord abgeschnitten und umgekehrt.

Die großräumige Umleitung führt Wolfsburger und Pendler über die L 290, die Dieselstraße, die Berliner Brücke und die B 188 und vice versa. Die Grunderneuerung von 3100 Quadratmetern Straße wird in zwei Abschnitten durchgeführt. Während des ersten Schritts bleiben der SSV Vorsfelde, die Bäckerei Cadera, die Autowaschanlage, das Matratzengeschäft und andere Anlieger über die Allerbrücke erreichbar, im zweiten Abschnitt über die Kanalbrücke.

Die Bauarbeiten auf der K 111 laufen seit Ende Juli

Eine weitere Baustelle seit Ende Juli – mit einer Sperrung der Kreisstraße 111 zwischen Barnstorf und Heiligendorf. In den Werksferien finden auf einer Länge von etwa 1,5 Kilometern Restarbeiten für die vor Ostern nicht ganz abgeschlossene Grunderneuerung statt. Unter anderem sollen bis Freitag, 12. August, wie bereits in Richtung Heiligendorf, nun auch in Richtung Barnstorf Leitplanken aufgestellt werden. Danach wird dort Tempo 50 aufgehoben.

Erst einmal aber müssen die Autofahrer wieder die bereits bekannte Umleitungsstrecke fahren: Die Umleitung führt von Hehlingen über Almke und Neindorf nach Heiligendorf und umgekehrt. Sie wird in beiden Richtungen ausgeschildert.

Verkehrsbehinderungen durch Kanalarbeiten am Rabenberg

Bereits seit Ende Juli Baustelle ist die Braunschweiger Straße zwischen dem Burgwall und der Straße Am Rotheberg. Vor der Deckenerneuerung auf diesem Abschnitt finden weiter südlich Kanalarbeiten statt: Die Wolfsburger Entwässerungsbetriebe (WEB) sanieren zwischen der neuen Fußgängerbrücke und der Rabenbergstraße einen Abwasserkanal.

Wie die Stadt Wolfsburg ankündigte, ist der Radweg, der stadteinwärts an der Braunschweiger Straße entlang führt, seit Montag, 25. Juli, gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert.

Darüber hinaus sind die Rabenbergstraße (Hausnummern 1 bis 77) sowie die Straßen Am Ziegelteich (Hausnummer 1), Rabenhorst (Hausnummern 1 bis 7) sowie Rothehof betroffen. „Hier wird es zu temporären Verkehrsbehinderungen kommen“, kündigte die Stadt-Pressestelle an. Auch seien Parkplätze zeitweise nicht nutzbar. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder