Kultur

Im Wolfsburger Scharoun-Theater fällt ein neuer Vorhang

| Lesedauer: 2 Minuten
Freuen sich über den neuen Vorhang im Scharoun-Theater: Intendant Dirk Lattemann mit Dorothea Frenzel, Wolf-Rüdiger Schmieding und Lothar Schmidt (von links) vom Theaterring.

Freuen sich über den neuen Vorhang im Scharoun-Theater: Intendant Dirk Lattemann mit Dorothea Frenzel, Wolf-Rüdiger Schmieding und Lothar Schmidt (von links) vom Theaterring.

Foto: Helge Landmann / regios24

Wolfsburg.  Für das Scharoun-Theater schaffte der Wolfsburger Theaterring einen Wolkenvorhang an. Die Verantwortlichen erhoffen sich viel von dem Vorhang.

Neuanschaffung für das Scharoun-Theater: Farbig in Szene gesetzt wurde der neue Wolkenvorhang auf der Bühne präsentiert. Die Vorstandsmitglieder des Theaterrings Dorothea Frenzel, Wolf-Rüdiger Schmieding und Lothar Schmidt übergaben Intendant Dirk Lattemann symbolisch das sprichwörtlich neue Aushängeschild.

„Der Wolkenvorhang ist ein klassischer vertikaler Raffvorhang, der gerne bei Varieté-Shows oder Konzerten als Effektvorhang mit entsprechender Beleuchtung genutzt wird“, heißt es in der Mitteilung des Theaters. Mittels vieler Seile, die den halbtransparenten Stoff von hinten in kleinen Ringen durchziehen, entstehe eine Raffung über die gesamte Breite.

Der Theaterring hilft dem Theater

Das Scharoun-Theater erhält jährlich eine Spende des Theaterrings, der mit seinen knapp 1000 Mitgliedern zu einem der größten Vereine in Wolfsburg gehöre. Durch seine Mitgliedsbeiträge unterstützt der Förderkreis das Theater bei bedeutenden Anschaffungen wie einem neuen Kleinbus, einem neuen Klavier, der Generalüberholung des Konzertflügels oder zuletzt der Ausstattung des Foyers mit Sitzbänken und Fotografien.

Lesen Sie mehr Nachrichten aus Wolfsburg:

Der neue Vorhang soll unter anderem bei Konzerten und A-Cappella-Vorstellungen zum Einsatz kommen. Inspiriert durch ein Konzert der Söhne Hamburgs, in dem ein solcher, vom Ensemble allerdings selbst mitgebrachter Vorhang durch wechselnde Lichtstimmungen eine ganz besondere Bühnenatmosphäre schuf, regte der Theaterring die Anschaffung eines solchen Deko-Vorhangs an.

Der Wolkenvorhang soll verzaubern

Mit der Ausführung und dem Ergebnis seien alle Anwesenden zufrieden. „Ich bin sehr glücklich über die Anschaffung, und es freut mich besonders, dass die Techniker des Theaters ebenfalls von diesem neuen Vorhang begeistert sind. Immerhin fällt die Installation in ihren Arbeitsbereich, unsere Theatergäste mit einem großartigen, illuminierten Bühnenbild immer wieder von Neuem zu verzaubern“, schwärmt die Theaterring-Vorsitzende Dorothea Frenzel.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de