Traumatisiert

Auffahrunfälle geschehen häufig und aus ganz unterschiedlichen Gründen – eins ist aber immer gleich: Derjenige, der von hinten ein Auto auf sich zurauschen sieht – ohne abzubremsen, wird das nicht vergessen oder gar traumatisiert. Nachdem mir mittlerweile in meiner durchaus langen und ausgiebigen Autofahrer-Karriere jemand sowohl seitlich, von hinten und zuletzt beim Rückwärtsrangieren von vorne ins Auto gefahren ist, ertappe ich mich dabei, dass ich vor roten Ampeln, insbesondere auf Straßen, wo schneller gefahren wird, immer einen besorgten Blick in den Rückspiegel werfe und per Bremslicht den Heranfahrenden zu warnen versuche.

=fn?Ejtlvujfsfo Tjf bvg Gbdfcppl voufs =tuspoh?Xpmgtcvshfs Obdisjdiufo=0tuspoh? pefs nbjmfo Tjf bo =tuspoh?lfstujo/mpfisAc{w/ef=0tuspoh? =0fn?

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder