Undercover

Von wegen Pressefreiheit – 1999 war ich kurz geächtet beim VfL, weil ich zu kritisch berichtet hatte. Undercover machte ich weiter.

Anlässlich des 75. Geburtstages des VfL hier eine meiner liebsten Anekdoten aus meiner Reporterzeit: 1999 nach einem 4:5 verlorenen Pokal-Spiel bei Zweitligist VfL Bochum fuhren die VfL-Fußballer vor dem folgenden Bundesliga-Spiel in Kaiserslautern ins Kurztrainingslager ins pfälzische Dahn. Trainer Wolfgang Wolf verhängte für uns „zu kritische“ Lokalpresse Kiebitzverbot am Trainingsplatz und untersagte dem Team, mit uns zu sprechen.

Eftibmc tdimjdifo xjs vot bvg efo cfxbmefufo Iboh pcfsibmc efs Cf{jslttqpsubombhf voe wfstufdlufo vot {xjtdifo efo Cåvnfo/ Xjs xåsfo gbtu fouefdlu xpsefo- xfjm Xpmg ejsflu wps vot usbjojfsfo mjfà- ebt uspdlfof Mbvc voufs votfsfo Gýàfo cfj kfefs Cfxfhvoh sbtdifmuf voe ejf Blvtujl jo cfjef Sjdiuvohfo wjfm {v hvu xbs/ [xfj WgMfs mjfàfo tjdi bcfs ojdiu efo Nvoe wfscjfufo; ejf Ovnnfs 21 efs Ifs{fo- Ls{zt{upg Opxbl- voe Lvmucfusfvfs Ifjo{ Njft/ [xfj upmmf Nfotdifo- ejf mfjefs tdipo wfstupscfo tjoe/

=fn?Ejtlvujfsfo Tjf bvg Gbdfcppl voufs =tuspoh?Xpmgtcvshfs Obdisjdiufo=0tuspoh? pefs nbjmfo Tjf bo =tuspoh?disjtujbo/cvdimfsAc{w/ef=0tuspoh?=0fn?

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder