Hillerser Angler feiern Streuobstwiesen-Fest

Hillerse.  Von der Volkswagen-Vertriebsbetreuungsgesellschaft gab es einen Scheck über 1000 Euro.

Der Landtagsabgeordnete Philipp Raulfs nahm den Mirabellenlikör entgegen.

Der Landtagsabgeordnete Philipp Raulfs nahm den Mirabellenlikör entgegen.

Foto: Privat

Rund 150 Besucher zählten die Verantwortlichen des ASV Hillerse auf dem naturnah umgestalteten Gelände der Hillerser Aufzuchtteiche. Geladen hatten die Hillerser Angler zum „Tag der Streuobstwiese“. Viele Familien nutzen den Tag für einen Ausflug mit ihren Kindern. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad reisten sie an und erlebten einen laut Mitteilung kurzweiligen Tag bei bestem Wetter, vielen Infostationen rund um Natur und das Angeln sowie kulinarischen Köstlichkeiten.

Der Naturschutzbeauftragte des ASV, Jens Fieser dazu: „Dass so viele Familien den Tag nutzen, macht uns sehr froh. Nur so kann man Menschen in frühen Jahren für die Besonderheiten der Natur sensibilisieren und ein zukünftiges Naturbewusstsein prägen“. Neben der längsten Eidechsenmauer des Landkreises konnten an der Station von Gewässerwart Maik Peschke auch echte Wasserbewohner der Teiche bestaunt werden, Ein Höhepunkt war die durch Gemeindedirektor Ralf Heuer in ansprechender Art und Weise durchgeführte Obstbaumauktion, bei der alle anwesenden Gäste die Möglichkeit hatten, für selbst gewählte Beiträge einen Obstbaum samt der anhängenden Früchte zu ersteigern. Ein besonderer Leckerbissen erwartete die ASV-Verantwortlichen dann auch noch: Die Volkswagen-Vertriebsbetreuungsgesellschaft schickte zwei Vertreter, die den Anglern für ihre Bemühungen rund um die Natur einen Scheck über 1000 Euro überreichten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder